oder
Registrieren mit E-Mail

Connect with Facebook oder Google

or
Mit der Registrierung, stimme ich zu Impressum, Datenschutz, AGBs
Mit der Registrierung, stimme ich zu Impressum, Datenschutz, AGBs
Passwort zurücksetzen
Gib deine Email-Adresse ein, mit der du dich bei TravelXite angemeldet hast, anschließend wirst du per E-Mail ein neues Passwort erhalten

Portocolom

Im Südosten Mallorcas unweit der Stadt Felanitx befindet sich der idyllische Hafenort Portocolom. In der Bucht des Ortes konnte sich durch die geschützte Lage der größte Naturhafen Mallorcas entwickeln. Früher war der Hafen der Zugang zum Meer der Stadt Felanitx, der vor allem zur Verschiffung des dortigen Weins genutzt wurde.

Nach einer Legende soll der spanische Seefahrer und Entdecker Christopher Kolumbus in diesem Ort geboren sein, daher auch der Name des ehemaligen Fischerdörfchens, dass bis heute als eines der entspanntesten Orte der Insel. Hier spürt man noch so gut wie nichts vom einsetzenden Massentourismus auf der Insel und es lässt sich ein entspannter Traumurlaub verbringen. Aufgrund der kaum vorhandenen Bademöglichkeiten im Hafenort, haben sich noch nicht so viele Hotel- und Apartmentanlagen angesiedelt.

Zwei kleinere Strände laden in der näheren Umgebung vor allem Einheimische zum Baden ein, sind aber auch etwas schwierig zu finden und recht klein. Direkt in der Bucht liegt der kleine Sandstrand S’Arenal, auf der gegenüberliegenden Seite des Ortskerns auf der Halbinsel auf dem auch der alte Leuchtturm zu finden ist. Man ist auf diesem Sandstrand äußerst windgeschützt und genießt den Rundumblick auf den schönsten Naturhafen Mallorcas. Es gibt hier auch eine Strandbar, die Snacks und kalte Getränke anbietet. Der Strand ist auch für Rollstuhlfahrer gut geeignet, da er problemlos erreicht werden kann.

Die Cala Marcal im südlichen Teil Portocoloms ist ein weiterer eher kleiner Strand. Hier hat sich bereits der Tourismus ausgebreitet, allerdings ist fast alles noch so wie früher und der Strand ist noch lange nicht überlaufen wie in anderen Orten der Insel. Der Strand in der etwa 90 Meter breiten Bucht ist auf der einen Seite eher naturbelassen, während auf der anderen Seite eine Strandpromenade mit einigen Restaurants, die vor allem italienische Küche anbieten und Einkaufsmöglichkeiten die Besucher zum gemütlichen Bummeln einladen. Ein Tretbootverleih, sowie ein kleiner Spielplatz sorgen für Spaß bei den kleinen Besuchern. Am Abend sorgt Livemusik in einigen Bars für Unterhaltung und auch ein Nachtclub der nach Fidel Castro benannt wurde befindet sich vor Ort, sodass auch Nachtschwärmer auf ihre Kosten kommen.

In der Umgebung lassen sich einige Sehenswürdigkeiten bestaunen. In Portocolom selbst lohnt sich in jedem Falle ein Besuch in der beschaulichen Altstadt. Der malerische Fischerhafen Cala Figuera gilt als der schönste Hafen der traumhaften Insel Mallorca und befindet sich nur etwa 20 Minuten entfernt.   

Außerdem ist das Castell de Santueri bei Felanitx einen Besuch wert. Die Festungsanlage wurde in der Zeit der Araber erbaut und durch die Truppen von König Jaume I fast vollständig zerstört, ehe sie im 14. Jahrhundert zum Schutz gegen Piratenangriffe wieder erbaut wurde. Eindrucksvoll ist die Anlage weil sie in den letzten Jahrhunderten fast nicht mehr verändert wurde, sodass sich die Pflanzenwelt so langsam über die Mauern ausbreitet. Von hier aus hat man einen einzigartigen Blick über die Siera de Levant und zur Küste bis nach Portocolom.

Reserviert jetzt eine luxuriöse Finca aus dem Portfolio von TravelXite und genießt einen entspannten Traumurlaub mit ausreichend Privatsphäre in Portocolom abseits des sonst so verbreiteten Massentourismus. Portocolom ist für Entdecker genau der richtige Ausgangsort, um den beschaulichen mallorquinischen Charme zu erleben und gleichzeitig den Süden und Osten der Insel mit den zahlreichen Traumstränden zu entdecken.