oder
Registrieren mit E-Mail

Connect with Facebook oder Google

or
Mit der Registrierung, stimme ich zu Impressum, Datenschutz, AGBs
Mit der Registrierung, stimme ich zu Impressum, Datenschutz, AGBs
Passwort zurücksetzen
Gib deine Email-Adresse ein, mit der du dich bei TravelXite angemeldet hast, anschließend wirst du per E-Mail ein neues Passwort erhalten

Santanyi

Santanyi liegt im Südosten der Insel und hat etwa 11.800 Einwohner. Jeder Bürgermeister der Insel beneidet Santanyi um seine zahlreichen traumhaften Buchten, die sogenannten Calas. Da das Gemeindegebiet Santanyis auch die Küstenlinie der Steilküste beinhaltet, finden Besucher hier zahlreiche traumhafte Badebuchten mit türkisfarbenem Wasser und Sandstränden vor, die das Gefühl vermitteln in der Karibik zu sein. Die Stadt lebt hauptsächlich von der Landwirtschaft und dem Tourismus an der Küste, sowie dem Abbau und Vertrieb von Sandstein, aus dem viele Häuser der Insel gebaut wurden. Beispielsweise besteht die Kathedrale in Palma rein aus Sandstein aus Santanyi.

Erwähnt wurde die Stadt erstmals im Jahre 1236 mit dem Namen Sanci Aini, der wahrscheinlich von sanctus agnus abstammt was im Lateinischen Heiliges Schaf bedeutet. Die Kirche Sant Andreu die im 18. Jahrhundert erbaut wurde, befindet sich am Placa Major und beherbergt eine barocke Orgel vom  königlichen Orgelbauer Jordi Bosch, der auch die Orgeln in den Kathedralen Murcia und Sevilla entwarf. Während den sogenannten Orgelwochen finden in der Kirche Orgelkonzerte statt die sich meist größter Beliebtheit erfreuen. Am Marktplatz befindet sich außerdem das 1902 erbaute Rathaus. Ein Stückchen weiter kann man die Überreste der alten Stadtmauern besichtigen, deren einziges Überbleibsel das alte Stadttor sa Porta Murada ist, welches auch einen Turm aus dem 16. Jahrhundert beinhaltet. 


Die meisten Gebäude der Stadt sind aus strahlendem Sandstein errichtet, was Santanyi bereits sehenswert macht. Etwa 5 Kilometer östlich von Santanyi befindet sich der Naturpark Parc natural de Mondragó, in dem sich auf etwa 800 Hektar Orchideen, Vogelarten und einige Exemplare von seltenen Landschildkröten entdecken lassen. Verschieden Rad- oder Wanderwege ermöglichen es dem Besucher durch die naturbelassene Landschaft zu schlendern und die unterschiedlichen Ökosysteme zu entdecken.  


In Santanyi geht es meist recht beschaulich zu, lediglich am Mittwoch und Samstag zum Wochenmarkt füllt sich die Stadt mit Leben. Wie in vielen Gemeinden der Insel, bieten Obst- und Gemüsebauern am zentral gelegenen Marktplatz vor der Kirche ihre frische Ware zu äußerst günstigen Preisen an. Der Markt erstreckt sich allerdings auch in die typischen mallorquinischen Gassen der gelb schimmernden Altstadt. Die gemütlichen Cafés und Restaurants laden die Marktbesucher zum Brunchen ein und sind auch außerhalb des Marktgeschehens einen Besuch wert. Zum Wochenmarkt lohnt es sich frühzeitig anzureisen, denn viele Touristen besuchen diesen Markt sehr gerne.

Die Stadt bietet außer einigen Einkaufsmöglichkeiten auch gute mallorquinische Restaurants.

Santanyi ist besonders für einen Familienurlaub geeignet und ist die optimale Ausgangsposition um den Osten der Insel Mallorca zu entdecken. Zahlreiche Traumstrände in versteckten Buchten erwarten Dich in der Umgebung von Santanyi. Als Geheimtipp gilt bis heute die Cala d’es Moro und die benachbarte Bucht Cala s’Almonia in der Nähe der Cala Llombards. Aber auch die Bucht von Santanyi, die Cala Santanyi eignet sich bestens für Familien, da der Strand flach abfallend ist und durch die Lage in der Bucht nicht so stark vom Wellengang beeinflusst wird. Das türkisfarbene Wasser sorgt für ein Karibik-Feeling das seinesgleichen sucht. Einige der Buchten sind allerdings nur zu Fuß zu erreichen, da sie ziemlich versteckt liegen.

Reserviert jetzt eine der traumhaften Villen oder Fincas in der Umgebung von Santanyi und erlebt einen Traumurlaub in einer der schönsten Badebuchten Mallorcas.