oder
Registrieren mit E-Mail

Connect with Facebook oder Google

or
Mit der Registrierung, stimme ich zu Impressum, Datenschutz, AGBs
Mit der Registrierung, stimme ich zu Impressum, Datenschutz, AGBs
Passwort zurücksetzen
Gib deine Email-Adresse ein, mit der du dich bei TravelXite angemeldet hast, anschließend wirst du per E-Mail ein neues Passwort erhalten

Fornalutx

„Das schönste Dorf Spaniens ist?“ Häufig war die Antwort auf diese Frage: Fornalutx. Das mit nur ca. 700 Einwohnern kleine Dorf liegt unmittelbar in der Region Serra de Tramuntana. Über dem Ort ragt die kantige Spitze des höchsten Berges der Insel ab, der Puig Maior.

Ein Besuch von Fornalutx ist für jeden ein Muss, dem das typische mallorquinische Stadtbild gefällt. Die urige Atmosphäre wird geprägt durch die schmalen Gassen, in denen sich zahlreiche Cafés und Restaurants befinden, und die Gebäude aus goldgelbem Bruchstein. Das im Norden des Ortes gelegene Restaurant Ca’n Antuna bietet eine typische mallorquinische Küche. Im Gegensatz dazu hat sich das zweite Lokal Bella Vista auf gegrillte Gerichte spezialisiert.

Das Dorf sieht nicht nur wunderschön aus, sondern riecht ebenfalls gut. Wenn ihr durch die engen Gassen schlendert, werdet ihr den wundervollen Duft, den die Orangen- und Zitronenbäume versprühen, vernehmen. Die Bäume prägen das Dorfbild und sind in zahlreichen Gärten und umliegenden Plantagen zu finden. Bucht jetzt die Casa Fornalutx bei uns und lasst euch im Sommerurlaub auf Mallorca von dem wunderbaren Duft und der Schönheit des Dorfes verzaubern.

Auch wenn viele Besucher in diesen Ort kommen, herrscht in dem Dorf trotzdem ein ruhiges Leben. Die Ruhe wird nicht gestört, da es meisten nur Tagestouristen in den charmanten Ort zieht.

Die ca. 8 Kilometer entfernte Stadt, Sóller, kann in einem anderthalb stündigen Spaziergang über Biniaraitx erreicht werden. Der Weg ist vor allem bei Wanderern, welche eine Finca in der Nähe des Ortes gemietet haben, sehr beliebt. Durch seine direkte Lage eignet sich der kleine Ort perfekt als Ausgangspunkt für Sportbegeisterte, die eine Wanderung oder Radtour durch das UNESCO-Weltkulturerbe unternehmen möchten.

Neben dem Weg nach Sóller gibt es ein weiterer sehr empfehlenswerter Wanderweg zum Kloster Lluc. Die beliebte Pilgerstätte befinden sich mitten in den Serra de Tramuntana. Vor allem der Innenhof und die basilikaartige Kirche sind Touristenmagneten. In dem Raum hinter dem Altar befindet sich eine Madonna, welche von vielen Pilgern angebetet wird. Wer hier mehr über die Geschichte des Klosters erfahren und archäologischen Funden besichtigen möchtet, sollte ihr in das im Kloster befindliche Museum gehen. In den für die Öffentlichkeit nicht zugänglichen Bereichen leben heute noch immer Mönche.

Für Kulturinteressierte ist die Kirche Navidad de Nostra Senyora von Interesse. Diese wurde 1680 erbaut und ziert am Eingang eine Madonna. Die Marienfigur wird vor allem von den Mallorquinern geschätzt und angebetet. Zudem kann eine Sonnenuhr beim Besuch der Kirche betrachtet werden.

Einmal im Jahr kommen viele junge Menschen in das Dorf und zelebrieren zusammen mit den Dorfbewohnern den umstrittenen Brauch namens „correbou“. Zu Ehren der Jungfrau Maria wird am 7. September am frühen Morgen ein Stier mit einem Blumenkranz geschmückt und am Seil durch die Stadt getrieben. Am Ende des Festes wird das Tier geschlachtet.

Für Wanderer oder Radfahrer, die einen kleinen ruhigen Ort auf Mallorca suchen, ist Fornalutx der perfekte Ort. Hier lässt sich das echte mallorquinische Leben erfahren und die kulinarischen Spezialitäten der Insel genießen.